Dezember 2017
KW50
Schibli Flechten
Barbara Schiblis Roman Flechten gehört zu den bemerkenswerten literarischen Debüts des Jahres 2017. Alexandra Wittmer hat die Autorin anlässlich ihrer Lesung im Literaturhaus Zürich... weiterlesen
KW49
verena stefan häutungen
Am 29.11.2017 verstarb Verena Stefan im Alter von 70 Jahren in Montreal. Anstelle eines Nachrufs widmet sich Philipp Theisohn nochmals Stefans «Häutungen» (1975). «Häutungen» - i... weiterlesen
November 2017
KW48
Federspiel Museum
Hansjörg Schertenleib erinnert sich an das amerikanische Wiedersehen mit Jürg Federspiels verschüttetem «Museum des Hasses» (1969) - und steigt noch einmal zu den dunklen Wurzeln d... weiterlesen
KW47
Judith Keller Die Fragwürdigen
In diesem Herbst hat Judith Keller im «Gesunden Menschenversand» ihr Debüt «Die Fragwürdigen» vorgelegt. Nadia Brügger sprach für das Buchjahr mit der Autorin über Orte, die ei... weiterlesen
KW46
Die Leitwährung von Literaturpreisen ist Aufmerksamkeit. Die Verleihung des zehnten Schweizer Buchpreises lenkte die Blicke vor allem auf einige Problemzonen des Betriebs. Das ist beda... weiterlesen
KW45
Yael Inokai Mahlstrom
Ein Text aus Wasser: Yael Inokais «Mahlstrom» lässt eine Figur im Strudel des Erzählens ertrinken. Am Ende steht ein grosser Roman über die subtile Gewalt der Dörfer. Jede Gesc... weiterlesen
Oktober 2017
KW44
nadj Abonji Schildkrötensoldat
Mit dem «Schildkrötensoldat» erschafft Melinda Nadj Abonji einen verborgenen Helden - und einen Text gegen die Macht der Kollektive. Das junge Leben des Zoltán Kertész ist eine Ch... weiterlesen
KW43
Steinberg Zürich
Zürich liest. Diese Woche. Die Limmatstadt ist aber auch sonst  - und nicht erst seit gestern - Heimathafen und Umschlagplatz internationaler Literatur. Zürich – dieser Name erwec... weiterlesen
KW42
D'Anna Sauser Gado
Die Physik und das Übersetzen: Bei Gianfranco D’Annas Zürcher Lesung standen zwei Wissenschaften im Mittelpunkt, die in gleichem Masse auf Exaktheit wie auf Innovation angewiesen si... weiterlesen
KW41
Bärfuss digital
Mit «Hagard» hat Lukas Bärfuss einen der verstörendsten deutschsprachigen Texte dieses Jahres geliefert. Bei seinem Besuch in der Buchjahr-Redaktion sprach er über helvetische Zust... weiterlesen
KW40
Weber immer ist alles schön
Nachdem wir in der vergangenen Woche uns um Urs Faes gekümmert haben, werfen wir diese Woche einen kurzen Blick auf eine zweite Nomination für den Schweizer Buchpreis 2017. Julia Web... weiterlesen
September 2017
KW39
Urs Faes Halt auf Verlangen
Urs Faesʼ für den Schweizer Buchpreis nominierter Roman Halt auf Verlangen erzählt vom Schreiben gegen den Krebs. Und feiert bereits lange vor der Preisverleihung in Basel einen stil... weiterlesen
KW38
Schweizer Buchpreis Shortlist 17
Der Schweizer Buchpreis geht in sein zehntes Jahr. Seine erklärte Leitwährung Aufmerksamkeit dürfte damit einige Kurssprünge verzeichnen. Profitieren können davon in diesem Jahr mi... weiterlesen
KW37
Felder Liquida
Liquida: Der neue Erzählband der Tessiner Autorin Anna Felder hält Rückschau auf ein Werk, das einer Poetik des Fliessenden nicht nur motivisch gewidmet ist. Alessia Peterhans, Redak... weiterlesen
KW36
Adam Schwarz
Niklaus von Flüe, der Schutzpatron der Schweiz, hat sein Ende in Amerika gefunden. In seinem Grab in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Sachseln (OW) liegt ein anderer: sein Sohn Hans von... weiterlesen
August 2017
KW35
Jörg Steiner Hoffnungsträger
Jens Steiners neuer Roman folgt seinem Helden in die Leistungsverweigerung - leider. Titelambitionen Das Beste vorweg: Gute Titel hat der 2013 mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichne... weiterlesen
KW34
Michael Fehr Glanz und Schatten Gespräch
Michael Fehrs Erzählband «Glanz und Schatten» wurde im Buchjahr schon als einer der bedeutenden Titel des Frühjahrs gewürdigt. Ehe nun der Buchherbst mit einer Fülle neuer Titel b... weiterlesen
KW33
Levin Westermann 3511 Zwetajewa
      Making friends with the dead Zum Autor Levin Westermann, 1980 in Meerbusch geboren, studierte an der Hochschule der Künste Bern und lebt als freier ... weiterlesen
KW32
Christoph Höhtker
Es ist so weit: Frank Stremmer tritt ab. Nach seinem Rauswurf aus der PR-Abteilung einer Genfer Bank und einem sich anschliessenden Gastspiel als Impresario in seiner Heimatstadt Bielef... weiterlesen
Juli 2017
KW31
Dumenic Andry sablun
In seinem Lyrikband «sablun» öffnet der Engadiner Schriftsteller Dumenic Andry seinen Lesern die Augen für das scheinbar Banale und die Ohren für die vielschichtige Beziehung zwisc... weiterlesen
KW30
Martina Clavadetscher Mirja Keller
Martina Clavadetschers Triptychon «Knochenlieder» ist zweifellos einer der rätselhaftesten, zugleich aber auch einer der faszinierendsten Schweizer Texte dieses Jahres. Wir haben die... weiterlesen
KW29
Klagenfurt Bachmannpreis
Nora Zukker hat sich beim Boxen verletzt. Schmerzmittel im Kopf, Füsse auf dem Sofa, Bachmannpreis im Fernsehen. Unter den Schweizer Autorinnen und Autorinnen hatte sie es damit am vor... weiterlesen
KW28
Gregor Szyndler, Redaktor «Literarischer Monat», über einige bemerkenswerte Lyrik-Lesungen am 22. Internationalen Literaturfestival Leukerbad. «KEHREN DIE STIMMEN ZURÜCK... weiterlesen
KW27
Friederike Kretzen Schule der Indienfahrer
Friederike Kretzens jüngster Roman «Schule der Indienfahrer» ist psychedelischer Erinnerungstrip in die aufbruchsseligen Siebzigerjahre und melancholische Bilanz einer älter werdend... weiterlesen
Juni 2017
KW26
Literaturinstitut Biel 2017
Mit einem dreitägigen Literaturfestival feiert das Schweizer Literaturinstitut, für einmal in Bern statt in Biel, sein zehnjähriges Bestehen. Das «fESTIVAL Littéraire» wurde eröf... weiterlesen
KW25
Noëmi Lerch Grit Buchjahr
Nach dem erfolgreichen Debüt «Die Pürin» (2015) setzt die junge Autorin Noëmi Lerch auch in ihrem zweiten Kurzroman «Grit» konsequent auf eine Poetik des Kargen. Für Fragenzeich... weiterlesen
KW24
Henriette Vásárhelyi Seit ich fort bin
Nachdem ihr jüngster Roman «Seit ich fort bin» vor wenigen Wochen bei uns ausführlich besprochen wurde, sprach Henriette Vásárhelyi mit dem Buchjahr  über die Poetik des Erinner... weiterlesen
KW23
Adolf Muschg Der weiße Freitag
Das sind ja Aussichten. Bereits auf den ersten Seiten vergreift sich Adolf Muschg an der Historie. In «Der weiße Freitag. Eine Erzählung vom Entgegenkommen» lässt er Johann Wolfgan... weiterlesen
Mai 2017
KW22
Schon die antike Rhetorik unterschied je nach Anlass zwischen drei Gattungen der Rede. Dass vor Gericht anders gesprochen werden sollte als in einer Beratung oder auf einem Fest, ist ei... weiterlesen
KW21
Romana Ganzoni Granada Grischun
In diesem Frühjahr erschien der lang erwartete erste Erzählband Romana Ganzonis mit dem Titel «Granada Grischun». Gianna Conrad und Philipp Theisohn sprachen für das «Buchjahr» m... weiterlesen
KW20
Alfonso Hophan Schuld Ein Geständnis
Mord, Totschlag und Verschwörungen überall – darüber könnte man glatt zwei Bücher schreiben. Die Schwierigkeiten, die bei einer solchen Überstrapazierung von Plot auftreten, fö... weiterlesen
KW19
Ariane von Graffenried Babylon Park
In «Babylon Park» durchquert Ariane von Graffenried den Ozean des globalen Sermons. Im Gleiten von Welle zu Welle, von Sprache zu Sprache schafft sie ein beeindruckend dichtes poetisc... weiterlesen
KW18
Henriette Vásárhelyi Seit ich fort bin
Erinnern wir oder werden wir erinnert? Henriette Vàsàrhelyis Roman «Seit ich fort bin» tastet sich an die Mechanismen der Erinnerung und erzählt darüber die Geschichte einer Frau,... weiterlesen
April 2017
KW17
Lukas Holliger Das kürzere Leben des Klaus Halm
Lukas Holligers Romandebüt liefert die immer wieder beschworene krisenhafte Männlichkeit einem furiosen Erzähler aus. Am Ende stehen ein faszinierendes Doppelspiel, das Drama des pap... weiterlesen
KW16
Seine Familie stammt aus Italien; aufgewachsen ist Yari Bernasconi im Tessin, dann zog es ihn für sein Studium in die Westschweiz. Heute lebt er in Bern. Insbesondere vor dem Hintergru... weiterlesen
KW15
Tom Kummer Nina & Tom
Tom Kummers Trauerroman «Nina & Tom» zeigt viel und verrät wenig. Trauerarbeit und Pop kommen sich dabei bemerkenswert in die Quere. Die Verbannung des Todes aus dem öffentlich... weiterlesen
KW14
Tim Krohn Herr Brechbühl sucht eine Katze
Tim Krohns neuer Roman «Herr Brechbühl sucht eine Katze» röntgt den Alltag. . Tim Krohns jüngstem Roman kann man sich auf zwei Arten nähern. Zum einen über das ökonomische Kon... weiterlesen
März 2017
KW13
Oliver Diggelmann Maiwald
Die 60er Jahre mit Krawall, freier Liebe – und der Frage nach Schuld. Oliver Diggelmanns Romandebüt «Maiwald» schneidet grosse Themen an, erreicht dabei aber zu wenig Tiefe.  ... weiterlesen
KW12
Michael Fehr Glanz und Schatten
Michael Fehrs Erzählband «Glanz und Schatten» erkundet die Gewalt des Minimalismus. Zum Vorschein kommt dabei der Kampf der Sprache gegen die Logik des Fatalismus. Sprachlicher Redu... weiterlesen
KW11
Flurin Jeckers Adoleszenzroman «Lanz» gilt jetzt schon als eines der meistversprechenden Debüts 2017. Das Schweizer Buchjahr sprach mit dem 27jährigen Berner über Authentizität, A... weiterlesen
KW10
Immer ist alles schön in der Welt von Anais. Verdächtig oft fallen die Worte «gut» und «schön» im Debütroman von Julia Weber, den sie am vergangenen Montag im Zürcher Kulturlok... weiterlesen
Februar 2017
KW09
In «Hagard» führt Lukas Bärfuss seine Poetik der doppelten Buchführung erstmals zur Perfektion. Epische Breite ist Lukas Bärfussʼ Sache nicht. Das zeigte sich bereits 2002, als ... weiterlesen
KW08
Polyamorie hat gute Chancen, als Modethema der Zehnerjahre in die Geschichtsbücher einzugehen. Beziehungen zu zwei oder mehr Partnerinnen und Partnern galten plötzlich als chic, Ratge... weiterlesen
KW07
In Hinter diesen blauen Bergen verhandelt Milena Moser ihren Abschied von Europa, die Ankunft in ihrer neuen Wahlheimat Santa Fe und den Beginn eines neuen Lebens im Ungewissen. Anläss... weiterlesen
KW06
Impressionen vom 14. Internationalen Basler Lyrikfestival (27.-29.1.2017) Könnten Sie aus dem Stegreif eine Schweizer Lyrikerin nennen? Die sich vielleicht gar noch des Lebens erf... weiterlesen
Januar 2017
KW05
Vier Jahre nach der viel beachteten Novelle Frühling der Barbaren legt Jonas Lüscher mit Kraft seinen ersten Roman vor. Den Verwerfungen des Spätkapitalismus bleibt er auf der Spur, ... weiterlesen
KW04
Martin Suters neuer Roman Elefant wirft alte Fragen auf. Die Front zwischen E und U war allerdings auch schon mal verhärteter.   Er ist der kommerziell erfolgreichste Autor... weiterlesen
KW03
In unserem ersten Beitrag zur italienischsprachigen Literatur der Schweiz widmet sich Gianna Conrad dem wohl aufregendsten Debüt des vergangenen Tessiner Bücherherbstes. Ein Roman üb... weiterlesen
KW02
Am 31. Januar erscheint bei Kein & Aber Simone Meiers zweiter Roman «Fleisch». Das Schweizer Buchjahr sprach mit der Autorin über Essen, Sex und Internet. Und über Mitbewohner, ... weiterlesen
KW01
Wie spricht man über 2016? Reklamieren oder sentimental werden kann man andernorts. Die literarische Schweiz hat im vergangenen Jahr ihre ganz eigenen Spuren hinterlassen, denen sich n... weiterlesen
KW52
Johann Jacob Breitinger: Vorrede zur «Critischen Dichtkunst» (1740)   Liebe Leserinnen und Leser Dieser Almanach wurde ins Leben gerufen, weil wir wissen wollten, was es mit dem... weiterlesen
November 2016
KW46
Am Ende ist es Christian Krachts «Die Toten» geworden - und damit wird der Schweizer Buchpreis im kommenden Jahr durch einen Text vertreten, der weniger eine Geschichte erzählt als v... weiterlesen
KW45
Pedro Lenz Di schöni Fanny Buchjahr
Pedro Lenz' jüngster Roman «Di schöni Fanny» ist keineswegs nur ein Text in Mundart, sondern vielmehr eine Reflexion über das Schreiben zwischen den Sprachen. Und damit ist er Teil... weiterlesen
KW44
Die Geschichte mit der literarischen Räumlichkeit war auch schon mal aktueller. Man muss nicht mehr über den «Genius loci» oder ähnliche Hirngespinste diskutieren und ernsthaft a... weiterlesen
KW44
Nora Zukker gibt Christian Kracht eine zweite zweite Chance bei seinem Soloauftritt im Zürcher Landesmuseum. Das Tempo-Rätsel vom Vortag im Literaturhaus wird nicht gelöst. Und ein G... weiterlesen
Oktober 2016
KW43
Wollte man «Die Toten» darstellen, es wäre wohl kaum dieser Holzschnitt, der zur Visualisierung des nicht mehr Gegenwärtigen ausgesucht würde. Vielmehr würde man wohl ein Bild suc... weiterlesen
KW43
Bei Vollmond erblicken viele Japaner einen Hasen bei der Arbeit und hören eine alte, seit Kindertagen vertraute Legende. Diese führt in einen dunklen Wald, wo sich Fuchs und Hase nich... weiterlesen
KW42
Literaturpreise sind interessengeleitet, fehlbar und umstritten. Das macht sie zu notwendigen Katalysatoren literarischer Debatten. Literaturpreise sind Schnittstellen im kulturellen K... weiterlesen
KW42
Am 20. Oktober 2016 stellt Beat Sterchi im progr Bern seinen Essay «Mut zur Mündigkeit» vor. Das Schweizer Buchjahr sprach mit ihm und Ariane von Graffenried über Mundart, Literatur... weiterlesen
KW41
Bettina Spoerri Thomas Melle Bipolar
Warum Thomas Melle am Montag wohl den Deutschen Buchpreis gewinnt und Bettina Spoerri nicht auf der Schweizer Shortlist steht Autobiographien aus dem Jammertal der Lebensmitte haben n... weiterlesen
KW41
Es nervt schon etwas. «Studierte am Schweizerischen Literaturinstitut Biel». Wieviele Bios unter den Autorenfotos von Büchern, die ich in den letzten Jahren aufgeschlagen habe, beste... weiterlesen
KW41
Über die Auswirkungen des Schweizer Buchpreises auf die Online-Verkaufszahlen der Nominierten wurde auf dieser Seite schon ausführlich berichtet. Doch: Wie schnitten die Bücher vor ... weiterlesen
KW41
Matto Kämpf Heute Ruhetag
Wer «Heute Ruhetag» auf einen Grabstein schreibt, wird von der Leserschaft geliebt. Oder ausgelacht. Eine Hymne auf den Berner Tausendsassa Matto Kämpf. Einige kennen Matto... weiterlesen
KW41
Christian Kracht sagt es, im legendär gewordenen Interview bei Harald Schmidt. Da sitzt er und erstaunt das Publikum gerade damit, dass Verschmitztheit, ein eigentlich ausschliessl... weiterlesen
KW40
Auf die Dunkelhaft der schwarzen Jacke blickt, wie von ungewöhnlich weit oben, das Kind mit einem Gesicht so bleich und rund wie ein Mond bei Eichendorff. Über die linke Gesichtshälf... weiterlesen
KW40
Roman Graf Mädchen für Morris
Anlässlich seiner Lesung im Zürcher Literaturhaus sprach Roman Graf mit dem Buchjahr über seinen jüngsten Roman «Mädchen für Morris». Roman Graf, «Mädchen für Morris» han... weiterlesen
KW40
Während die Menschen in Sacha Batthyánys «Und was hat das mit mir zu tun?» sterben, hadern, suchen, finden, verschweigen oder beim Psychoanalytiker um Worte ringen, tummeln sich d... weiterlesen
KW39
Kracht-Kenner Marcel Schmid (Yale)  über Christian Kracht in Amerika, panisches Zurückblättern, das Prädikat Weltliteratur, spannendere Themen als die endlose Ironie-Debatte und di... weiterlesen
September 2016
KW39
Annette Hug Wilhelm Tell in Manila Buchjahr
Annette Hugs «Wilhelm Tell in Manila» ist eine faszinierende kulturgeschichtliche Spurensuche, die nicht nur die Wanderung einer helvetischen Erzählung nach Südostasien nachverfolgt... weiterlesen
KW39
Amazon ist nicht alles und Denis Schecks Umarmungen können auch nicht alles verhindern. Auf dem Weg zu diesem #truism fallen indes einige Randnotizen an. Den Geschicken, Scharmützeln... weiterlesen
KW39
Gleichmässig ziehen sich die meerblauen Linien durch das Einbandbeige, ohne das geringste Handzittern ins Papier gegraben wie eine Zeichnung in den Sand, traumwandlerisch schwungvoll u... weiterlesen
KW39
«Alles sehen», der Roman des aus Bielefeld stammenden Genfer Autors Christoph Höhtker, ist die grosse Überraschung auf der diesjährigen Shortlist. Sein Ton hat bisher in der Schw... weiterlesen
KW38
Warum eigentlich dürfen die Schweizer beim Deutschen, aber die Deutschen nicht beim Schweizer Buchpreis mitmachen? Und wann dürfen sie trotzdem? Einblicke in die biliterale Personenfr... weiterlesen
KW38
Seit gestern ist sie raus, die Shortlist des Schweizer Buchpreis 2016. Fünf Namen und fünf Bücher zur Begründung. Wer ihn und damit 30'000 Franken und einen verkaufsfördernden Stic... weiterlesen
KW38
Sacha Batthyánys «Und was hat das mit mir zu tun?», Christoph Höhtkers «Alles sehen», Christian Krachts «Die Toten», Charles Lewinskys «Andersen» und Michelle Steinbecks ... weiterlesen
KW38
Es ist soweit: Nur noch wenige Stunden, dann liegt die Shortlist zum diesjährigen Schweizer Buchpreis vor, haben die Spekulationen ein Ende, kann die Debatte beginnen. Manchmal mitten ... weiterlesen